Articles

Gehaltserhöhung und Beförderung der etwas anderen Art

In Allgemein on Mai 21, 2011 by schmittchen11

Ich hatte ja schon bereits in meinem letzten Beitrag hier erwähnt, dass ich wirklich vor der nächsten Begegnung mit meinem Chef Angst hatte. Man weiß ja nie, wie Männer auf so ein Erlebnis reagieren. Ich zerbrach mir wirklich ewig lang den Kopf darüber. Vielleicht könnte er ja denken, das wir nun fest ein Paar sind. Ich meine, für so naiv halte ich ihn eigentlich nicht, aber es gibt da ja nichts, was bei Männern eigentlich noch nicht vorgekommen ist. Eine andere Möglichkeit wäre auch, dass er mich aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen entlassen könnte. Vielleicht, nachdem er nun endlich das bekommen hat, was er will und ich nun langweilig geworden bin. Am meisten fürchtete ich allerdings, dass er nun in Zukunft wie selbstverständlich davon ausgehen könnte, regelmäßig Geschlechtsverkehr haben zu können. Welch eine Horrorvorstellung! Wobei, es war ja im Grunde eigentlich ganz gut. Aber so ein Verhältnis am Arbeitsplatz, ich glaube das kann gar nicht auf Dauer gut gehen.

Als ich dann also meinen Weg zur Arbeit antreten musste und mir alle möglichen Horrorszenarien über den Verlauf des kommenden Tages ausgemalt hatte, begrüßte mich mein Chef ausgesprochen freundlich, wie eigentlich immer mit dem gewissen Unterton, an den ich mich aber schon lange gewöhnt hatte, und bestellte mich nach den ersten Routinearbeiten des Montagmorgens in sein Büro. Oh mein Gott, was würde nun passieren.

Ich erschien also, wie von meinem Chef gewünscht, pünktlich in seinem Büro und rutschte ungeduldig und nervös auf meinem Stuhl hin und her und begann meine ganzen Fingernägel, die ich durch mühsame Maniküre hergerichtet hatte, total abzukauen.

Dann betrat mein Chef das Büro und teilte mir – zu meiner totalen Überraschung – mit einem überdimensional breiten Grinsen auf dem Gesicht mit, dass ich zur Chefsekretärin befördert sein, der jetzigen wegen mangelnder „Qualifikationen“ gekündigt werde und ich eine stattliche Gehaltserhöhung zu erwarten hätte. Eigentlich ja ein Grund zur Freude! Doch gleich machten sich Befürchtungen bei mir breit, dass mit dieser Beförderung sicher auch neue Erwartungen auf etwaige Gegenleistungen verknüpft sein könnten. Ohje, wo das nur hinführen mag….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: